CD: Obstmucker im Havelland

Ingeborg Lauwaßer

Aus dem Tagebuch eines Obstzüchters in Werder. Ein Tagebuch ist eine feine Sache, erfordert doch die Korrespondenz mit sich selbst ein gewisses Maß an Ehrlichkeit. Aber was hat so ein Obstzüchter zu berichten? Hatte der nichts anderes zu tun als ein Tagebuch zu schreiben? Doch - und deshalb äußert er sich auch erst am Ende seines langen Lebens, entschließt sich, für seine Enkelkinder Erlebtes an Freud und Leid schriftlich festzuhalten. Wilhelm Felsch, liebevoll "Vater Felsch" genannt, berichtet ohne Effekthascherei über seine Jugend, einen furchtbaren Unfall, der ihn fast das Leben kostete, die bittere Enttäuschung über die Tat seines treuen Freundes, die ihm für einige Zeit die Sprache raubte, und seinem Aufstieg vom einfachen Arbeiter zum Obstmucker im Havelland.

Die Einzigartigkeit der Insellage Werders, die lokale Eigenständigkeit seiner Bewohner inspirierten schon viele Künstler. Der Zauber der märkischen Landschaft, die Begegnungen mit den Menschen sind ein nimmermüder Quell von Literatur und Malerei. Die Unverwechselbarkeit von Werder findet ihre Wurzeln in den Menschen, die hier lebten und leben. Vater Felsch erzählt aus seinem Leben, trotz des kargen Daseins und des ewigen Strebens nach Erfolg, dem Erleben eines kleinen Wohlstandes und familiären Glücks.

Erstmalig für Werder erschien dieser Tage eine Hörspiel-CD"Obstmucker im Havelland", produziert von Stephan Dierichs im Studio "tongeschichten" in Babelsberg. Dierichs, schon in der dritten Generation von Schauspielern und Regisseuren stehend, realisiert seit 2005 seine Hörproduktionen auf eine besondere Art. Im Mittelpunkt steht dabei das geschriebene und gesprochene Wort, die Fähigkeit des gedanklichen und gestischen Sprechens. Ingeborg Lauwaßer hat sich aufs Neue der Geschichte Werders gewidmet und die textliche Überarbeitung übernommen. Harald Warmbrunn, ein außergewöhnlicher Schauspieler, mit einer Stimme, die ihn geradezu vorbestimmt für diese Rolle des Sprechers, war nach Lesen des Manuskriptes begeistert und gab gern seine Zusage. Er lieh dem Vater Felsch seine Stimme, lässt ihn noch einmal zu Wort kommen und uns 100 Jahre nach seinem Tod teilhaben an jenen Geschehnissen damals in Werder an der Havel.


CD "Obstmucker im Havelland  “
Erstmalig für Werder erschien eine Hörspiel-CD.

Preis: 11,95 €




© Ingeborg Lauwaßer. All rights reserved.